Der November gibt endlich alles

Andreas

Der Erste der harten vier Monate ist schon wieder geschafft. Nachdem der November erst mit frühlingshaften Temperaturen auftrumpfte, hat sich der Monat nun doch auf seine Tugenden besonnen und macht seinem Namen alle Ehre. Die Ausbeute aus den Solarzellen tendiert gegen Null. Die Stromerzeugung erfolgt primär über den DCDC-Wandler und etwa einmal in der Woche hängen wir am Landstrom. Und Kilometer haben wir reichlich die letzten Tage zurückgelegt.

Rastatt im November

Plittersdorf im November

Wir waren wieder einmal an der Geburtsstätte unseres Traumes, in Rastatt und Stollhofen. Alles wie gehabt, das Wetter war wie gewohnt, nämlich nebelig! Passend dazu noch ein sonntäglicher Zahnarztbesuch. Der Erste von vier Terminen in fünf Tagen, die dann letztendlich doch nur den Verlust des Backenzahnes zur Folge hatten.

Kemel

Adventstreffen in Kemel

Da Herman ein Erlkönig ist, habe ich die Lackierung unkenntlich gemacht 😉

Andreas und Joachim von Tiffy on Tour hatten zu einem kleinen Adventstreffen geladen. Mit dabei waren noch Sabine und Michael von herman-unterwegs, das Team von Manfred Miraflores, Tina und Volker und Wolfgang, der Initiator des Leerkabinen-Forums. Es war ein schöner Abend mit Kartoffelpuffer und viel Glühwein. Vormittags durften wir noch für kurze Zeit den ersten Schnee des Jahres bestaunen, bevor wir in die Tiefe stiegen.

Lost Place

Lost place

Auf dem Gelände hatten wir die Möglichkeit durch die stillgelegten Gebäude der Kaserne zu streifen, inklusive der Bunker.

Auch im November hatten wir jede Menge Spaß und lassen uns vom Wetter nicht ärgern. Warum auch, ändern können wir es meist nicht. Nur selten bietet sich die Möglichkeit mit einer Fahrstrecke von nur 100 km im November nebelige 7 °C in Sonnenschein mit 15 °c zu verwandeln.

Kurz in Mainz

Für drei Tage sind wir nun wieder im Rhein-Main-Gebiet. Nun bot der November uns gestern Nacht einen ordentlichen Sturm. Wir wurden heftig in den Schlaf geschaukelt. Danach fing es an zu schütten, aber das ist auch nötig. Der Wasserstand des Rhein letzte Woche bei Leopoldshafen war schon extrem niedrig. Auch den Stauseen, die wir in letzter Zeit in Deutschland gesehen haben, fehlt eine Menge Wasser.
Heute stehen unter anderem Wäsche waschen und eine kleinere Reparatur am Zünder der Heizung auf der Aufgabenliste. Ein Wackelkontakt muss beseitigt werden. Und da wir am Landstrom hängen werden diverse Akkus geladen. Am Donnerstag geht es erneut runter nach Rastatt, die Arbeit ruft. Und dann müssen endlich ein paar Weihnachtsmärkte besucht werden. Auch wenn wir dem Konsumterror zur Weihnachtszeit ablehnend gegenüber stehen, die Atmosphäre und die Lichter eines Weihnachtsmarktes mögen wir.

Unterschrift Andreas

4 Kommentare zu “Der November gibt endlich alles”

  1. Det70

    Ein spannender LostPlace. Sieht noch sehr gut erhalten aus. Habt ihr einen Cache geborgen?
    Übrigens, euer Silberdesign ist eine perfekte Tarnfarbe im derzeitigen Nebel.

    Gruß Det70

    1. Andreas

      Da gibt es wahrscheinliche keinen, weil das Gelände der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist.

      Vor allen Dingen mit dem momentan Schmutz-Look 🙂

      Gruß
      Andreas

  2. Klaus

    Den Schmutz-Look habe ich derzeit auch, könnte hier mal wieder regnen, damit das WoMo sauber wird 😀

    Wünsche euch aber einen milden Winter und ein wenig Sonne für die Solarzellen. 🙂

    Gruß, Klaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.