Frisches Öl und neue Kraftstofffilter

Andreas

Du klagst über mangelnde Leistung? Dein Womo scheut die Berge? Dann tausche mal die Kraftstofffilter.

Wie schon angekündigt, sind wir gestern gegen 09:00 bei BEST CARS eingelaufen. Daniel hat sich sofort unserer Wohnung angenommen und sich um den Ölwechsel gekümmert.

Best Cars

Kraftstofffilter beim OM 314

KraftstofffilterIn der Zwischenzeit habe ich von oben den Kraftstofffilter (1) gewechselt. Das geht beim OM 314 Motor im Düdo nach Abnahme der inneren Motorhaube recht einfach. Der Filter liegt auf der Beifahrerseite und du benötigst lediglich eine 13er Nuss für die Schraube (2). Am bestens einen Lappen unter den Filter legen, es läuft zwangsläufig etwas Diesel aus dem Filter, denn das Gehäuse ist randvoll. Also gerade halten.

KraftstoffvorfilterDen Kraftstoffvorfilter hat Daniel von unten gewechselt. Ist auch recht einfach, allerdings sollte man beachten, dass dieses Foto an einem ausgebauten Motor gemacht wurde. Die Pumpe (1) und die Entlüftungsschraube sind von oben zu erreichen und du findest sie auf der Beifahrerseite, vorne etwas unterhalb des Bodens. Den Filter erreichst du von unten. Rädelmutter des Spannbügels lösen und den Bügel beiseite klappen.

Bei beiden Dichtungen auf den richtigen Sitz achten.

EntlüftungsschraubeDanach muss der Motor entlüftet werden, dazu wird die Entlüftungsschraube mit einem 10er Schlüssel geöffnet und die Pumpe (2 + 3) entriegelt. Nach ein paar Pumpstößen kommt Diesel aus der Öffnung der Entlüftungsschraube. Die Entlüftungsschraube schliessen, Pumpe wieder verriegeln und Motor starten.

Mehr brauchst du nicht

Das war das erste Mal, dass ich die Filter gewechselt habe, aber dank Daniel und seinem Vater habe ich eine Menge gelernt, ein paar Tricks kennengelernt und bin für die Zukunft und Notfälle gewappnet.

Kraftstofffilter

Ergebnis

Da wir nicht wussten, wie alt oder wie viele Kilometer die Filter schon im Einsatz waren, erfolgte der Austausch einfach auf Verdacht. Teuer sind neue Filter auch nicht.
Das Ergebnis ist erstaunlich. Erstens der Motor läuft weicher und ruhiger. Zweitens haben wir am Berg mehr Leistung. Die A 5 Richtung Osten kennen wir ja schon ziemlich gut und bis Alsfeld musste ich im Vergleich zum letzten Mal nur noch an drei oder vier Steigung schalten. Ansonsten konnten wir erstaunlich gut mit den anderen LKWs mithalten. Die richtig harten Steigungen kommen erst noch. Wir sind gespannt.

Noch ein Tipp: Das alte Schauglas aufheben. Sollte dir beim Tausch mal das Glas herunterfallen und zerschellen, hast du Ersatz. Bei diesem Filter war ein Schauglas dabei, den Filter gibt es allerdings auch einzeln und dann ist Ersatz immer gut.

Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.