mobiles Internet
IT Mobiles Internet Vanlife Wissen Wohnmobilausrüstung

Mobiles Internet im Wohnmobil, Wohnwagen oder Boot (Teil 2)

von Andreas

Gehen wir doch jetzt mal zusammen ins Eingemachte und tauchen ein in die Technik

Wie bekomme ich Zugang zum Internet per Mobilfunk, also wie geht mobiles Internet? Hier bieten sich dir folgende vier Möglichkeiten.

Smartphone

Das Smartphone ist die einfachste Möglichkeit ein mobiles Internet zur Verfügung zu stellen. Jedes moderne Smartphone verfügt heute über die Möglichkeit mittels WLAN oder Bluetooth einen Hotspot anzubieten. Auch das sogenannte Tethering per USB, die Verbindung mit dem Internet angeschlossenen Geräten zur Verfügung zu stellen, ist möglich. Vereinfacht ausgedrückt, dein Handy ist das Modem. In den meisten Fällen funktioniert es recht gut, aber aufgrund der Bauweise kann die Empfangsqualität nicht immer optimal sein.

Wenn Du mit mehreren Prepaidkarten arbeitest, wird es schwierig, da du bei Verwendung einer anderen Karte telefonisch nicht mehr erreichbar bist. Die Lösung wäre ein Smartphone für zwei SIM-Karten.

Vorteil Nachteile
keine weiteren Kosten Eingeschränkter Empfang
Einfach Kartentausch umständlich

Tipps

  • Den besten Empfang hast du, wenn du das Smartphone in das Fenster stellst, teste verschiedene Himmelsrichtungen. Das richtige Fenster kann entscheidend sein, ob du mit Edge, UTMS oder LTE unterwegs bist.
  • Auf Smartphones mit Android die App "Watchdog" installieren, beim Iphone die App „Download Meter“. Damit hast du deinen Datenverbrauch im Blick und kannst einstellen, ab welchen Datenvolumen du gewarnt werden möchtest.

Ich verwende das Motorola Moto G5. Es ist preislich sehr interessant, läuft mit Android-Betriebssystem (Aktuell Lollipop 8.1) und hat gute Empfangseigenschaften. Mittlerweile gibt es schon das Motorola Moto G7. Übrigens, die Motorolas Moto G haben Dual-SIM.

So funktioniert Tethering bei Android

Gehe in die Einstellungen (Zahnrad-Symbol), tippe auf "mehr" und dann auf "Tethering & mobiler Hotspot". Zuerst den "WLAN- Hotpsot einrichten". Vergib einen Netzwerknamen, wähle bei "Sicherheit" WPA-2 PSK und vergib ein langes Passwort. Danach kannst du auf "Mobiler WLAN-Hotspot" tippen und dich mit deinem Notebook oder Tablet verbinden.

So funktioniert Tethering beim iPhone

Die Erklärung findest du hier.

USB Surfstick

Diese Surfsticks kannst du bei den Prepaid-Anbietern gleich mitkaufen oder separat bestellen.

Ich bin kein wirklicher Freund dieser Surfsticks. Um den Empfang wirklich verbessern zu können, sollte der Stick mittels eines langen USB-Kabel angeschlossen werden, damit du den Stick zu einem Fenster bekommst. Damit hast du ständig dieses depperte Kabel vor der Nase. Wollen zwei Personen ins Internet, musst du mit der "Internet Freigabe" von Windows arbeiten. Bedingt durch die Bauart sind die Antennen sehr klein und externe Antennen lassen sich nur in den seltensten Fällen anschließen.

Bist du nur mit einem Tablet unterwegs, kannst du diese Variante nicht verwenden. Eine Anleitung, wie du in Windows 7 einen WLAN-Hotspot zur Verfügung stellst, findest du in diesem Artikel der Zeitschrift Chip. Die im vorletzten Abschnitt vorgestellten Programme "Virtual Router" und "Connectify" bieten die einfachere Möglichkeit, wenn du nicht mit der Konsole arbeiten möchtest.

Meine Meinung: Das Gelump ist Murks

Mobiler LTE-Router mit Akku

Die nächste Verbesserung wäre ein mobiler LTE-Router. Diese Router brauchen eine SIM-Karte, sie stellen die Verbindung mit dem Netzanbieter her und stellen ein WLAN zur Verfügung.

Hier empfehle ich ganz klar etwas mehr Geld in einen Router zu investieren, an den sich externe Antennen anschließen lassen, wie zum Beispiel beim Huawei E5577Cs-321. Jetzt kannst du auch problemlos Karten tauschen.

Sehr praktisch ist so ein akkubetriebener Router auch für unterwegs, außerhalb des Wohnmobils.

Die Einrichtung des Routers erfolgt über den Webbrowser und ist nicht schwierig. Wichtig ist, dass du das Passwort für den Router änderst und eine für dich leichter erkennbare SSID vergibst, also den Namen deines Hotspot änderst. 

Vorteil Nachteile
Problemloser SIM-Kartentausch Höherer Anschaffungspreis
Einfach einzurichten  
Flexibel, auch unterwegs nutzbar  
Externe Antennen möglich  
Bessere Router bieten auch die Funktion WLAN-Repeater  

Was ist ein WLAN-Repeater
Ein WLAN-Repeater verbindet sich mit einem WLAN und stellt dies anderen Geräten mit einem eigenen WLAN zur Verfügung.

Eine erhebliche Verbesserung des Empfang erreichst du schon mit einer einfachen MiMo-Antenne. In allen Tests hat sich die Downloadrate immer mehr als verdoppelt. Auch hier gilt der "Fenster-Tipp", die Antenne sollte an einem Fenster stehen.

Die besten Ergebnisse wirst du aber mit zwei, außen montierten LTE Antennen (LTE braucht zwei Antennen) erzielen. Zum Anschluss an den Router brauchst du noch zwei Adapter von TS9 von SMA.

Die Laufzeit des Akkus kannst du mit einer Powerbank erheblich verlängern.

Die drei Möglichkeiten des mobilen Router

Die Zeit schreitet voran und damit habe ich die einfachste Möglichkeit, ein mobiler Router ohne LTE, dem Fortschritt geopfert.

Einfach (um 80 €)

Ohne zusätzliche Antennen

Huawei E5577Cs-321 WIR-Hotspot 150.0Mbit LTE Schwarz 1500mAh
Huawei E5577Cs-321 WIR-Hotspot 150.0Mbit LTE Schwarz 1500mAh
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis inkl. MwSt., Zzgl. Versand.
EUR 80,03Prime

Besserer Empfang, keine Montage (um 110 €)

Die Antenne ist preiswerter, es muss nicht gebohrt und geklebt werden.

Huawei E5577Cs-321 WIR-Hotspot 150.0Mbit LTE Schwarz 1500mAh
Huawei E5577Cs-321 WIR-Hotspot 150.0Mbit LTE Schwarz 1500mAh
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis inkl. MwSt., Zzgl. Versand.
EUR 80,03Prime

Antenne DMM-7-27-2TS9 für LTE/ 4G Huawei E398 R215 Vodafone K5005 K5006-Z + 2m Kabel - MIMO
Antenne DMM-7-27-2TS9 für LTE/ 4G Huawei E398 R215 Vodafone K5005 K5006-Z + 2m Kabel - MIMO
-
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis inkl. MwSt., Zzgl. Versand.
EUR 28,30Prime

Noch besserer Empfang, aber Montage (um 190€)

Die Antenne muss auf das Dach, aber das bringt den Vorteil. Nicht den Adapter auf SMA vergessen, brauchst du zweimal, genau wie die Antenne.

Huawei E5577Cs-321 WIR-Hotspot 150.0Mbit LTE Schwarz 1500mAh
Huawei E5577Cs-321 WIR-Hotspot 150.0Mbit LTE Schwarz 1500mAh
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis inkl. MwSt., Zzgl. Versand.
EUR 80,03Prime

-13%
Antennentechnik Bad Blankenburg LTE Stationsantenne
Antennentechnik Bad Blankenburg LTE Stationsantenne
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis inkl. MwSt., Zzgl. Versand.
EUR 43,18Prime

Stationärer LTE-Router mit 12 V

Die Königsklasse! Ein Router, wie der HUAWEI B315s bietet noch zusätzliche LAN-Anschlüsse für diverse Geräte wie Drucker, Batterie-Computer oder Solarregler. Die 12 V Versorgung ist fest installiert und er bietet die Möglichkeit bessere Antennen zu installieren.

Vorteil Nachteile
Sehr flexibel Höchster Anschaffungspreis
Kein Akku Höherer Einrichtungsaufwand
LAN-Anschlüsse für Batterie-Computer, etc. Höherer Aufwand beim Einbau

Die Königsklasse (um 190 €)

Hier kommen die gleichen Antennen zum Einsatz, dass Gerät hat im übrigen auch interne Antennen. Ein Umschalten zwischen den Antennen ist per Smartphone-App möglich. Der Antennenadapter wird hier nicht benötigt.

HUAWEI B315s-22 LTE Cat4 Router 150Mbps Schwarz
HUAWEI B315s-22 LTE Cat4 Router 150Mbps Schwarz
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis inkl. MwSt., Zzgl. Versand.
EUR 109,99Prime
-13%
Antennentechnik Bad Blankenburg LTE Stationsantenne
Antennentechnik Bad Blankenburg LTE Stationsantenne
Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis inkl. MwSt., Zzgl. Versand.
EUR 43,18Prime

Sicherheits-Tipp
Das gilt für alle Geräte, vom Smartphone bis zum eingebauten Router. Das WLAN immer mit WPA2 absichern, die AES/TKIP-Verschlüsselung wählen und lange Passwörter mit Sonderzeichen, Zahlen und Groß- und Kleinschreibung verwenden.
Beispiel: Lerne einen Satz und bilde das Passwort daraus.
Mein Wohnmobil ist 7m lang -> mEWoiS7mLA:-), in etwa so, nur etwas länger, am besten 16 Zeichen.

Im nächsten Teil geht es um den Empfang von freiem WLAN.

Mobiles Internet Teil 1
Mobiles Internet Teil 3

Teile diesen Beitrag


Wenn dir dieser Artikel weiterhelfen konnte oder dir der ganze Blog gefällt, würden wir uns über deine Unterstützung freuen.

8 Kommentare zu “Mobiles Internet im Wohnmobil, Wohnwagen oder Boot (Teil 2)”

  1. Dieter Streng

    Guten Abend aus dem ungemütlichen Ruhrgebiet,
    darf ich mich wegen einer „Ferndiagnose“ an Euch wenden? Nach dem Studium mehrerer Homepages zum Thema „mobiles Internet“ habe ich mich zum Kauf des HUAWEI E5770s-320 entschlossen. Gleichzeitig benutze ich eine Aldi Internet Karte. In jedem Testbericht wird vom problemlosen Installieren des Systems geredet. NUR: bei mir klappt es nicht. Der HUAWEI sagt mir nach dem Einschalten: PIN eingeben. Ich komme zwar mit dem Notebook auf die Webseite, aber bei Eingabe von „admin“ etc. und Pin passiert nichts. Sowohl im Notebook als auch im Smartphone wird mir angezeigt, dass eine Verbindung besteht, Zugang zum Internet ist jedoch nicht möglich. Was mache ich – Wo denke ich falsch?

    Liebe Grüße

    Dieter

  2. Pingback: Alles neu in 2016 – der beste Tapetenwechsel ever! | Movin'n'Groovin

    1. Igel & Paola

      Nachtrag zum Netgear AC 785 Router nach einem Jahr Benutzung: das Ding nervt nur!! Ich weiss nicht, wie oft wir es neu starten mussten um wieder mal für eine halbe Stunde Internet zu haben. Fazit: Wir sind schon wieder auf der Suche nach Ersatz 🙁 Wahrscheinlich wird es ein Huawei Router werden.
      Viele Grüsse Igel & Paola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.