Lemon Curd
Backen Feinkost Food Selbstgemacht

Lemon Curd

von Claudia

Das Wetter schreit nach Vitamin C, Lemon Curd ist meine Antwort. Die Folge, eine total zerstörte Küche, irgendwas ist ja immer.

Was ist Lemon Curd überhaupt?
Lemon Curd („Zitronencreme“) ist ein traditioneller, englischer Brotaufstrich. Die Masse hat eine puddingartig-cremige Beschaffenheit. Das besonders intensive Aroma erhält die Creme dadurch, dass sowohl Saft als auch Schale der Zitrusfrüchte verwendet werden.
Die Engländer sind ja bekannt für diverse Marmeladen und Brotaufstriche mit Zitrusfrüchten. Andreas mag auch die bittere Orangenmarmelade

Im Geschäft gekauft, fand ich sie absolut furchtbar, daher habe ich lange für das perfekte Rezept “gebastelt”. Das besonders intensive Aroma erhält die Creme dadurch, dass sowohl Saft als auch Schale der Zitrusfrüchte verwendet werden.

Selbstgemachtes Lemon Curd

Zutaten

    • 3 Bio Zitronen
    • 3 Eier
    • 60 g Butter
    • 250 g Zucker

Zubereitung

Lemon Curd ist fertigAls erstes von einer Zitrone die Schale abreiben, danach alle drei auspressen. Alle vorbereiteten Zutaten in einen kleineren Topf, diesen dann ins Wasserbad stellen.

Ich habe die Gasflamme erst einmal richtig aufgedreht, damit das Wasser schneller warm wird. Für die Zubereitung selbst habe ich die Flamme dann auf kleinste Stufe herunter gedreht. Und nun heißt es: rühren, rühren, rühren. Je nach Konsistenz kann man mit 35 – 45 Minuten rechnen. Das Lemon Curd sollte am Ende heller und schön cremig sein!

Wenn man endlich fertig ist (und der Arm nicht abgefallen ist), hat man für ca. 3 kleine Gläser leckeres Lemon Curd. Dieses sollte nach dem Auskühlen im Kühlschrank aufbewahrt werden. Die Haltbarkeit dürfte so ca. 4 Wochen betragen, kann ich allerdings nicht bestätigen, da es bei uns immer wesentlich früher alle ist 🙂
Es eignet sich nicht nur wunderbar als Brotaufstrich sondern auch zur Verfeinerung von Waffeln, Joghurt, Quark oder Kuchen – Stichwort: Zitronenrolle – Biskuitrolle (Hatten wir auch schon länger nicht mehr….)

Und nun viel Spaß beim nachmachen. Ich warte schon mal sehnsüchtig, daß es abkühlt…

Bye, bye Claudia


5 Kommentare zu “Lemon Curd”

  1. Marion

    Meine liebe Claudia,
    Das sieht wirklich köstlich aus! 🙂
    Aber sag mal – wenn ich auf Bildern mal deine Silhouette erspähten konnte sieht es nicht so aus als trügst du Kleidergröße 48 😉
    Kannst du mir bitte verraten wie du das bei der „gehaltvollen“ Küche,von der ich so oft bei euch lese, machst????
    Ich kann mich nicht erinnern jemals von Sport bei euch gelesen zu haben 😉 sehr beneidenswert!!!!! Wenn ich das alles essen würde käme ich nicht mehr durch unsere Womo-Tür 🙁
    LG Marion

    1. Claudia

      Liebe Marion, dass sagt Andreas auch immer 😀
      Aber mal im Ernst, Sport ist seit über 1 Jahr irgendwie „aus“. Durch die Restauration und Arbeiten kommen wir da eher zu nix mehr. Mittlerweile bin auch ich von Gr.32 auf Gr.36! Aber deswegen bleibe ich trotzdem eine Süße!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.