Blog Vanlife

Neuer Wecker

von Andreas

Ich habe einen neuen Wecker angeboten bekommen.

Presslufthupe

Auf der Beifahrerseite seitlich vorne am Alkoven montiert, ist mir die ungeteilte Aufmerksamkeit von Claudia sofort sicher. Claudia aus dem Bett zu bekommen gehört nämlich zu den schwierigeren Aufgaben in meinem Leben. Einer weiterer Vorteil wäre, das ich wieder zum Joggen komme, obwohl rennen ist ja kein joggen.

Andreas

6 Kommentare zu “Neuer Wecker”

  1. Der Petsi

    Hahahaha, wie geil! Universelle Geräte sind immer praktisch und so viele Fliegen mit einer Klappe schlagen zu können, sollte doch Argument genug sein.

    1. Andreas

      Ich denke über eine zusätzliche Bedienung in der Küche nach: Kaffee ist fertig :-). Und sollte das Ding im Auto landen, dann mit Zugbetätigung am Dachhimmel

  2. henning

    Hallo,

    schöner Krachmacher und scheinbar im Verkehr auch nötig. Du musst den Leuten die Ohren wegblasen, sonst werden sie dich nicht sehen wollen. Wer also nicht sehen will, muss hören, das ist der Weg. Seit ich den Alkoven habe, bin ich mit 70km/h gefühlt viel langsamer, als z.B. ein BMW, der mit 70 ankommt. Den BMW lässt man durch, mir fährt man in den Weg und fühlt sich gut dabei. Dieses Wohlgefühl könnte man dann mit 120 Phon unterbrechen. Aber die Serienhupe bei Mercedes ist ein Witz.

    Gruß
    Henning

      1. henning

        Ich glaub ja, dass es der Alkoven ist. Das löst irgendwas aus, was die Leute denken läßt: Wohnmobil = langsam und dann huschen sie noch schnell rüber.

        1. Der Petsi

          Jo. Und wenn die dann noch sehen, dass ein alter Mann am Steuer sitzt, wie sollten die da davon ausgehen können, dass der schneller als 40 fährt… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.