Dishoek
Niederlande Reisen

Roompot Camping in Dishoek bei Vlissingen

von Andreas

Unsere Eindrücke vom Roompot Camping in Dishoek.

Wir, die am liebsten freistehen, Stellplätze meistens nur aus Bequemlichkeit aufsuchen, stehen nun auf einem Campingplatz? Der wichtigste Grund dafür ist, dass das Freistehen in den Niederlanden überwiegend nicht erlaubt ist. Zwar ist seit 2008 das generelle Übernachtungsverbot aufgehoben und jede Gemeinde regelt das nun selbst, man kann aber davon ausgehen, dass Freistehen am Meer nicht erlaubt ist. Die zu zahlende Geldstrafe wäre zudem erheblich höher, als fünf Tage auf einem Campingplatz zu wohnen. Ein weiterer Grund ist die Bequemlichkeit, wir machen Urlaub von Leben unterwegs.

Wir sind nun das zweite Mal auf dem ROOMPOT Camping Dishoek. Auch dies ist der Bequemlichkeit geschuldet. Wir kannten den Platz und seine Vorzüge.

Gefunden haben wir den Campingplatz letztes Jahr per Zufall, es war auf der Halbinsel Walcheren der letzte freie Platz. Klar, wenn man an Christi Himmelfahrt mal einfach so in die Niederlande fährt.

roompot campingDieses Jahr sind wir überwiegend alleine hier, denn die Wohnmobile haben ihren eigenen Bereich. Ein weiteres Wohnmobil gesellte sich gestern dazu. Überhaupt ist dies eine absolut geniale Zeit hier jetzt Urlaub zu machen, es ist noch sehr ruhig. Ein Blick auf die vielen Dünenparkplätze reicht, sie sind leer. Die Hochsaison beginnt hier am 11. Juli.

ROOMPOT Camping Dishoek

roompot campingDas Leben ist bequem. Wir haben Strom, Wasser, WiFi, Waschmaschinen und Entsorgung. Außerdem Eis, Pommes, Pizza und Fisch. Ein Supermarkt gibt es auf dem Platz und ein weiterer Supermarkt in Vebenabos ist 450 m entfernt. Im 13 km entfernten ROOMPOT Campingplatz Domburg stünde uns kostenlos das subtropische Schwimmparadies zur Verfügung. Wir müssen zehn Tage über nichts nachdenken, nichts planen und leben einfach in den Tag hinein.

Aber das Schöne sind eben die Möglichkeiten hier. Zwar wird dem Campingplatz auf deutschen Bewertungsseiten mangelnde Beschäftigung (kein Bingo!) der Urlauber nachgesagt, aber das ist nicht unser Problem, wir brauchen keine Beschäftigungstherapie. Wir mögen den Platz und das Personal ist klasse.

Zu Fuss

DishoekWir sind in drei Minuten am Strand, Düne hoch, Düne runter und schon stehen wir an einem kilometerlangen Sandstrand. Richtung Breezand könnten wir eine 30 km lange Strandwanderung machen. Oder wir bleiben oben auf den Dünen und wandern auf dem Dünenweg Richtung Vlissingen oder Domburg. Die Aussicht ist grandios.

Mit dem Rad

VlissingenNur 6 km nach Zoutelande, 5 km nach Vlissingen und 8 km nach Middelburg. Alles Entfernung, die mit dem Rad schnell geschafft sind. Diese Wege gibt es im übrigen auch zusätzlich in der Ausführung Fußgänger und Reiter. In Vlissingen und Middelburg ergeben sich weitere Möglichkeiten mit dem Bus oder Schiff.
Unser Wohnmobil bleibt stehen, wir nutzen nur die Möglichkeiten, die ohne Fahrerei machbar sind.

Essen

Strandpavillion DishoekEs gibt zwei Strandpavillions, das VLOED und das KAAPDUIN, mit sehr gutem Essen. Im Restaurant VALKNISSE, nach etwa 3 km am Radweg nach Zoutelande, kann man sogar afrikanisch essen.

Wir werden uns diese Zeit zwischen Pfingsten und Fronleichnam merken. Genau richtig zum Abschalten und Erholen. Es zeigt sich aber auch, dass unsere Touren durch Deutschland teilweise doch auch anstrengend sind. Aber keiner hat behauptet, dass ein Leben unterwegs immer leicht ist.

Den ROOMPOT Camping in Dishoek werden wir wohl auch in Zukunft besuchen, wen wir Lust auf Nordsee, Kippeling und Frikandel haben.

3 Kommentare zu “Roompot Camping in Dishoek bei Vlissingen”

  1. Claudia

    Gruss in die NL!
    Hallo Claudia und Andreas, ich glaube jeder oder viele, die mit dem Womo unterwegs sind, haben Lieblingsplätze zu denen sie immer wieder gerne hinfahren und dann einfach die Seele baumeln lassen. Bei uns ist dies gerade wieder im Norden DK in Fredericshavn. Hier haben wir alles in unmittelbarer Nähe und fühlen uns irgendwie angekommen. Habt eine schöne „Urlaubszeit“. Wir lassen uns weiterhin durchschütteln. Der Wind will einfach keine Ruhe geben.
    Liebe Grüsse
    Claudia

    1. Andreas

      Moin Claudia,

      hier lässt der Wind langsam nach, die Sonne ist wieder da.

      So wird es wohl, so muss es wohl, denn ich schlafe bis halb neun. Ich, der seit Jahren zwischen sechs und sieben aufsteht.

      Gruß
      Andreas

  2. Pingback: Womo-Blog » Blog Archive » Campingplatz in Holland am Meer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.