Blog

Schafe bürsten

von Andreas

Ich habe heute die Schafe gebürstet, also die Felle, die in unserer Hecksitzgruppe rumlümmeln. Heute war nämlich Hausputz angesagt und den habe ich diesmal etwas gründlicher ausfallen lassen. Unter anderem wurden die Polster angehoben und auch diverse Fächer ausgeräumt und ausgesaugt.

Ansonsten war ich mit Notebook-Reinigungen und einer Notebook-Installation beschäftigt.

Das Womo hat einen Aufkleber von der Kampagne Rettungsgasse rettet Leben bekommen. Der Aufkleber ist dort in verschiedenen Varianten erhältlich.

rettungsgasse

Einen Aufkleber haben wir noch, wir verlosen ihn unter allen Kommentatoren zu diesem Beitrag.

Zur Abwechslung gab es heute Sonnenschein pur, im Gegensatz zum tristen Grau von gestern. Eigentlich hätte ich ja dann …, ach, lassen wir das. 😀 Aber morgen erledige ich noch zwei, drei Kleinigkeiten, dann machen wir uns wieder vom Acker.

Andreas

3 Kommentare zu “Schafe bürsten”

  1. Der Petsi

    Die „Aktion Rettungsgasse“ finde ich prinzipiell super und versuche mich auch im Fall der Staufälle daran zu erinnern. Allerdings befürchte ich, dass die Mehrzahl der Autofahrer bei 3-spurigen Bahnen nicht mal weiß, wo sie die Gasse zu bilden hat. Ja, ich gebe zu dass ich erst mal googeln musste, obwohl mir dieses Wissen in der Fahrschule vermittelt worden war. Und wenn ich tatsächlich der einzige Unwissende gewesen sein sollte, umso besser!

    Schaf gibt (gäbe!) es bei mir nur ein ganz kleines zu bürsten, es ruht sich auf meinem Fahrersitz aus und ist im Fahrfall ziemlich besessen… 😀

    1. Claudia

      Petsi, Du hast manchmal so geile Formulierungen

      es ruht sich auf meinem Fahrersitz aus und ist im Fahrfall ziemlich besessen

      … ich bin echt hin und weg! Super!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.