Baustellenschild als Wanderpokal
14qm Lifestyle

Das Baustellenschild geht als Wanderpokal auf Reisen

von Andreas

Eigentlich sollte das Baustellenschild in den Müll wandern. Die letzten Monate reiste es mit den Hermans, aber Micha und Sabine sind jetzt auch mit ihrem Ausbau fast fertig und so kehrte das Baustellenschild zu uns zurück.
Gerade noch rechtzeitig war Marco, der Schraubergott, zur Stelle und hatte eine Idee. Wir unterschreiben das Schild und geben es weiter an jemanden, der im Moment sein Traummobil baut. Wir fanden die Idee absolut genial und setzen sie nun um. Aber wer sollte das Schild als nächstes bekommen?

Das Baustellenschild geht an den Glumpliner

Baustellenschild
Wir finden, das der Glumpliner von Petsi das Schild verdient hat. Das Projekt ist eigentlich der absolute Wahnsinn, aber Petsi wird das durchziehen.

Glump -> Nf.v. Gelump, pfälz.f. Krempel, Krimskrams, wertarme Gegenstände; mundartl.a. Lumbe, Lumbekrahm, Zeig, Geraffel, Krahm, usw. – Ha des wo ma hald normahl demm Lumbesammler mitgebbt, ah du wehschd doch! Unn des „Liner“ halt, damits net ganz nur de Schrott iss…

Unn des basst desdewehsche so guhd, weil die Kischd schunn arg schlimm ausgsehe hod, rischdsches Glump hald. Wonnse mo ferddich iss, musse mei ganzes anneres Glump ah noch mitschlehfe, des wo jetz im Ohänger iss…

S geht um mein 814er LKW, denn wo isch grad zum drinn Wohne umbaue duh.Petsi

Das Tolle ist aber auch, das die Leser auf seinem Blog eine Menge lernen können und für sich selber viele Ideen oder Lösungsansätze finden. Alles wird mit vielen Bildern dokumentiert, auch die Rückschläge und Missgeschicke. Wir sagen nur „Vorsicht beim Lackieren„!

Wie funktioniert es?

Jeder, der den Wanderpokal bekommt, muss uns ein Foto mit dem Schild im oder am seinem Projektes senden. Wir werden eine Seite einrichten, auf der die Projekte vorgestellt werden und man den Weg des Schildes verfolgen kann.
Petsi wird einen Nachfolger auswählen, wobei er nicht bis zum Ende seines Projektes warten muss und ihm das Schild zukommen lassen. Natürlich könnt ihr euch auch bei Petsi oder uns bewerben.
Wir sind gespannt, wo unser Wanderpokal überall landen wird und welche Projekte er begleiten wird. Irgendwann, wenn das Schild keinen Platz mehr für Unterschriften bietet, bekommt es bei uns einen Ehrenplatz im Wohnmobil.

Teile diesen Beitrag

7 Kommentare zu “Das Baustellenschild geht als Wanderpokal auf Reisen”

  1. Sabine

    Dieses Schild hat uns ein ganzes Jahr lang über viele Höhen und auch tieeefe Tiefen begleitet. Aber auch Tiefen sind ja für etwas gut – schließlich hätten wir ohne den Motorschaden unseren lieben Marco vielleicht nie so gut kennen gelernt und die tolle Truppe hier als Freunde gewonnen! Was für eine geile Zeit! ( 😀 Ich lach mich jetzt noch kaputt, wie Du bei den Motorarbeiten in dem Krankenfahrstuhl sitzt, Andreas: http://herman-unterwegs.de/blog/herman/ )

    Das war eine super Idee von Marco, mit dem Wanderpokal, wir sind gespannt, welche Baustellen es in Zukunft noch bewachen wird!

  2. Helmut W

    Wenn einer das Schild verdient,
    dann der Petsi.
    Allein schon wegen der Energie und Ausdauer die er in seinem Projekt bringt.

    Helmut W

  3. Buspenner Petsi

    Hach, da werde ich ja ganz rot. Aber ich freue mich natürlich und werde versuchen, dem offiziellen 14qm Baustellenschild alle Ehre zu machen. Danke für die Wahl des Glumpliner zur Wohnmobilbaustelle 2016 und einen Dank natürlich auch an Schraubergott Marco für die tolle Idee!

  4. Pingback: Achtung, Baustelle! | Glumpliner.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.