Blog

Blog

Nach dem Unwetter….

Nach dem Unwetter scheint gleich wieder vor dem Unwetter zu werden….

Wir sind am Luitpoldturm.Laut Wiki:

Der aus behauenem Sandstein errichtete viereckige Luitpoldturm besteht aus einer Freitreppe, dem eigentlichen Aussichtsturm und einem Anbau. Das Bauwerk ist insgesamt 34,6 Meter (m) hoch, wobei die Aussichtsplattform 28,5 m[1] über Grund liegt und auf ihr noch ein Treppentürmchen mit Tür und Schieferdach aufgesetzt ist.

Luitpoldturm: Anbau

Nach Überwinden der Freitreppe betritt man ein durch mehrere Fensteröffnungen gut beleuchtetesTreppenhaus, in dem nach 164 Stufen[1] die Aussichtsplattform erreicht wird. Auf halber Höhe befindet sich ein kleiner Erker mit Sitzbank, der zur Rast genutzt werden kann. Der obere Bereich des Turms wird von einem geräumigen Zimmer eingenommen, in dessen Raumachse eine relativ schmale, metallene Wendeltreppe nach oben führt. Man verlässt das Treppentürmchen durch eine metallene Tür und betritt schließlich die Aussichtsplattform, welche von einer etwa hüfthohen Sandsteinbrüstung mit vier Beobachtungsnischen umgrenzt ist. Auf dieser Brüstung sind seit 2002 in regelmäßigen Abständen insgesamt 12 Plaketten angebracht, auf welchen prägnante Ziele im näheren und weiteren Umfeld des Turms mit Entfernungsangabe festgehalten sind.

Aufenthaltsraum im Anbau des Luitpoldturms

Am Fuße des Turms befindet sich ein Anbau, welcher als Rastplatz und Schutzmöglichkeit bei schlechtem Wetter gedacht ist. Er enthält einen steinernen Tisch und Sitzbänke, ferner einen Kamin und eine Gedenktafel, auf der die wesentlichen Daten des Turms und seine Baugeschichte dokumentiert sind.

Wir haben mal gewitzelt: Wenn man die Treppen 3-5 mal hochläuft, müsste man das Training für eine ganze Woche hinter sich haben. Warum haben mir dann aber die Beine schon beim 1. Abstieg so gezittert? Lassen wir das.

Das wichtigste auch für diese Gegend – AUTAN nicht vergessen! Ich habe zwar mal ein Anti-Mücken-Öl selbst aufgesetzt, das wird aber erst morgen fertig. Mal sehen, ob das auch wirkt. Bremsen sind auch hier überall, allerdings haben wir ein paar Meter weiter so einen schönen Stellplatz gefunden, daß der Rest eigentlich unwichtig ist.

IMG_0005

Ich hab schon mal die feuchten Sachen von gestern rausgebracht und in der Sonne und der klaren Luft getrocknet. Lt. Wettervorhersage gibts schon wieder die nächste Warnung vor starkem Regen. Lassen wir uns mal überraschen. Andreas hat draußen gebrutzelt, wir sind also satt und diesmal bleiben wir „zu Hause“ und können auch schneller reagieren 😉

Bye, bye Claudia