Blog Werkstatt

Arbeit zur Erholung

von Andreas
Arbeit zur Erholung, genau, das geht. Ich war gestern für sechs Stunden am Womo und habe ohne Stress lauter kleine Dinge erledigt. Zum Beispiel kann das Putzen von Knöpfen für den Herd eine äußerst entspannende Aufgabe sein. Man sitzt in der Sonne und reinigt ohne Stress und Nachdenken vier Knöpfe und erfreut sich an monotoner Arbeit. Ich habe nämlich unsere Küche auf Vordermann gebracht, weil in vier Wochen brauchen wir sie.
Geputzt

Geputzt

Fast wieder wie neu und jetzt mit stylischen Handtuchhaltern. Wäscheklammer als Handtuchhalter
Wäscheklammer als Handtuchhalter
Man nehme Holzklammern, baue sie auseinander, lackiere sie mit Klarlack und fertig. Ich habe dann gleich das ganze Wohnmobil innen aufgeräumt, alles Werkzeug und alle herumliegenden Teile wegsortiert. Unseren französischen Flohmarktfund habe ich etwas angepasst und endlich einen Platz dafür gefunden. Wir haben beschlossen, ihn nicht weiß zu lackieren, sondern als Akzent so zu lassen. Ich habe ihm nur etwas neuen Klarlack gegönnt. Ideen erfordern manchmal Tribut, so musste ich halt nochmal die Lampe etwas höher setzen. Da alles schon verkabelt war, bedeutete dies, das ich Kabel auftrennen und neu verlöten musste.
Akzente, diesmal nicht weiß

Akzente, diesmal nicht weiß

Ich habe noch etwas mit dem Design der Vorhänge gespielt und etwas 70er Style eingebracht.
Retrostyle

Retrostyle

Ansonsten habe ich noch angefangen die große Kofferklappe zu lackieren, als erstens innen, dass wird aber noch ein paar Tage dauern, bis alles innen und außen mehrfach lackiert ist. Dafür konnte ich unseren Fehlkauf, den Kunstharzlack, benutzen, super, haben wir die Kohle doch nicht umsonst aus dem Fenster geschmissen. Dann noch zwischendurch zwei Kaffee und Plausch mit Bernhard, unserem Pächter und schon waren sechs Stunden rum. Die nächsten Besuche widme ich dann dem Fahrerhaus, damit die Scheiben wieder eingebaut werden können, denn in vier Wochen wollen wir hier einziehen. Bis dahin will ich eigentlich noch den Gastank ersetzt haben, damit ich meine Gasprüfung und letztendlich meinen TÜV bekomme. Mal sehen, vielleicht geht es man Donnerstag weiter. Andreas  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.