Dreckhaufen
Blog Werkstatt

Drecksarbeit

von Andreas

Heute ging es an die noch fehlenden Klappen und Fächer. Zuerst musste aber der ganze Torf weg. Ich habe alles entfernt bis ich ca. drei Zentimeter im gesunden Holz war. An diesen Enden habe ich allerdings keine geraden Kanten geschnitten, sondern eine Überlappung, die ich dann im neuen Kantholz gegengleich aussägen muss.

Dreckplatz

Dreckplatz

Eine Drecksarbeit sondergleichen, weil einem der ganze Rotz von oben ins Gesicht und in die Klamotten fällt.

Leider bin ich nicht fertig geworden, weil mein Multifunktionstool von BOSCH den Geist aufgeben hat, nach einem dreiviertel Jahr. Es fehlten tatsächlich nur noch wenige Zentimeter. Also zusammenräumen.

Torf entfernt

Torf entfernt

Die untere Sperrholzschicht wird noch so begradig, das auch hier eine Überlappung zur Dämmschicht entsteht.

Bevor ich mich in den Dreck schmiss, wurde noch ein Regalbrett verschönert, jetzt mit PVC.

Verschönerung

Verschönerung

Dann werde ich mal morgen im BAUHAUS aufschlagen, um die Maschine zu reklamieren. Wahrscheinlich soll sie erst wieder zur Reperatur eingeschickt werden, aber im Endeffekt wird ein neues Gerät zurückkommen. Wie immer. Und da ich sowieso zu Kunden unterwegs bin, passt das ganz gut und die Gasflasche kann ich auch gleich tauschen.

So, ich muss jetzt kochen
Andreas


4 Kommentare zu “Drecksarbeit”

  1. Daniel

    Hallo Andreas,

    Sieht wiedermal gut aus…. Kannst du mal für mich bitte ein paar Bilder mehr von diesem Stauraum unterm Auto machen??? Wenn du Ihn neu baust… Mir fehlt hier noch ein wenig die Vorstellung wie das werden soll?

    Baust du eine Kiste und war da vorher auch nur eine Kiste??? Ich wolt mir soetwas auch noch einbauen (aber von innen zugänglich. Bisher war ich mir aber nicht sicher wie.

    Vielleicht hast du ja wieder die richtigen Anregungen wie schon öfters. Danke mal wieder dafür und mach weiter so!

    Viele Grüße Daniel.

    PS in Erfurt heute gefühlte +15C

    1. Andreas

      Bei unserem Auto leicht zu erklären. Alles unter der Zierleiste, ist unterhalb des Bodens der Kabine und nur Alublech. Die Kästen sind ganz einfach, baust eine Kiste, lässt Deckel weg,ist nämlich der Kabinenboden und lässt eine Seite weg, ist das seitliche Alublech der Kabine.

      Auf Flickr sieht Du den Urzustand.

      LG Andreas, bei echten 15 Grad 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.