Blog Werkstatt

Endpurt bei der Elektroinstallation

von Andreas
Letzte Arbeiten an der Elektroinstallation waren heute angesagt. Als erstes habe ich mir die Bedenken von Markus von reisezäpfchen.de zu Herzen genommen. Auf einmal fand ich die Abstände auch nicht mehr passend, manchmal bedarf es eines Anstosses von außen. Also habe ich alles noch einmal umgebaut.
Verteiler reloaded

Verteiler reloaded

Eine Masseschiene habe ich geopfert, die Anzahl der Anschlüsse reicht. Der Kabelkanal ist jetzt etwas zu kurz, den werde ich noch ersetzen. Dann war noch ein Fehler in der 230  V Installation, ich hatte das Ladegerät falsch angeschlossen, so das es die Batterien lädt, wenn der Wechselrichter läuft, ein bisschen Denken würde manchmal helfen. Andre hat mich darauf aufmerksam gemacht. Und dann kam der große Moment, nein, noch nicht, lieber alles noch einmal kontrollieren. Aber jetzt, ach, schaue ich doch lieber nochmal drüber, aber jetzt! Kein Knall, kein Rauch! Radio läuft, Kühlschrank läuft, Licht brennt! STRIKE! Am Sonntag hatte zwar schon alles funktioniert, aber man weiß ja nie, wenn man nochmal Hand anlegt. Dann habe ich endlich unsere Leiste in der Hecksitzgruppe montiert. Diese Leiste besteht aus drei 5 mm starken, unterschiedlich breiten Holzleisten und so verleimt, das wir daran Behälter (noch zu bauen, für Stifte, Smartphone, etc.) aufhängen können. Aber die Farbe, geht gar nicht! Claudia ist der gleichen Meinung. Also runter damit, andere Farbe und neu lackieren.
Fehlgriff

Fehlgriff

Morgen geht es wahrscheinlich im Alkoven weiter, da sind noch zwei Lampen und ein LED-Band zu montieren. Andreas  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.