14qm Rezepte
Food Kochen Vanlife Werkstatt

Ohne geht nicht

von Andreas

Bevor ich mich an die Zubereitung der Bifteki mache, muss erst einmal gearbeitet werden.

Pseudo-SOGOhne geht nicht, nämlich ohne Arbeit, war nicht viel, aber wieder sind zwei seit Wochen offene Posten erledigt. Eine davon hätte ich mir sparen können, nämlich die an der Pseudo-SOG.

Ich habe diese Pseudo-SOG wieder angeschlossen, neue Kabel verlegt und alles schön mit Schrumpfschlauch und dann den Schalter umgelegt. Nichts, Ruhe… Klasse! Scheint der Ventilator defekt zu sein. Ich müßte jetzt also die ganze Tür auseinanderschrauben, ich kann es aber auch sein lassen. Mal schauen, was eine echte SOG kostet.

Zweite Arbeit, das Fach in der Stufe des Eingangs, die Klappe musste festgeschraubt und gerichtet werden, außerdem wollte ich die Klappe noch dämmen. Gesagt getan, Klappe und X-TREM Isolator mit PATTEX bestrichen, den Isolator auf den Boden gelegt und die volle PATTEX-Dose auf die Kante gestellt.
15 Minuten Pause.
Endlich fertigAls ich wiederkomme ist der Isolator weg und das PATTEX ergiesst sich über den Boden. Ich freue mich, bin ganz ruhig und entspannt …!

LECK MICH AM ….!

Erst einmal den Isolator auf die Klappe gepappt und dann PATTEX vom Boden entfernt.
Das Schloß der Klappe hat sich dann auch endlich mal eingefunden. Einbauen, Klappe schließen, geht nicht. Warum? Was macht man wenn etwas nicht funktioniert und man nicht sieht warum? Taschenlampe ins Fach, Kamera ins Fach, Klappe schließen und dann Video anschauen.
Klappe schließt!

Und schon waren wieder drei Stunden weg, das Mittagessen war jetzt an der Reihe, eine Stunde zu zweit in der Küche und endlich das Ergebnis auf dem Tisch. Von Besuchen bitten wir bis Dienstag abzusehen.

Aber ich verrate Euch mein Tzatziki-Rezept

Zutaten

Ganz wichtig ist der Joghurt, bitte keinen 0,1%igen Wasserjoghurt, keine 1,5% und nein, auch keine 3,5%. Es muss 10%iger griechischer oder türkischer Joghurt sein.

  • 500 g Jogurt (10%)
  • 1 kleine Salatgurke
  • 1 -3 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz und weißer Pfeffer

Zubereitung

Joghurt, Knoblauch und Öl in eine Schüssel geben, mischen und etwa 3 bis 4 Stunden ziehen lassen. Später die Gurke raspeln, mit Salz bestreuen und etwa 30 Minuten ziehen lassen. Die Gurkenraspeln auspressen und in den Joghurt, mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken, bei der Zitrone nicht den ganzen Esslöffel auf einmal rein.

Das frittierte Gemüse ist auch kein Hexenwerk

Zutaten

  • 200 ml Buttermilch
  • 80 g Mehl
  • Salz
  • 1 Ei
  • 1 Knoblauchzehe
  • Oregano
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 L Rapsöl

Zubereitung

BiftekiEi trennen. Eigelb, Buttermilch, Mehl, den gepressten Knoblauch, Salz und Oregano vermischen und eine Stunde ziehen lassen. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben.
Das Rapsöl auf 180 Grad erhitzen, das Gemüse durch den Teig ziehen und goldbraun frittieren. Außer Zucchinis und Auberginen kann man jedes Gemüse, das nicht bei 3 auf dem Baum ist, verwenden. Auch bei den Kräutern kann man variieren oder den Knoblauch weglassen.

Bifteki

Die Vegetarier lassen diesen Teil des Essens einfach.
In der Bifteki ist auch noch eine Knoblauchzehe und etwas Gyros Würzer, ansonsten Hackfleisch, Zwiebel, Ei, etwas in Wasser aufgeweichtes Brötchen und natürlich Feta, wir nehmen immer den richtigen Feta.

Noch einen schönen Abend, heute Abend gibt es mal TV, den Tatort mit Wotan Wilke Möhring.

Andreas

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.