Blog Wohnmobil

Stellplatz mit See und wir erwarten Besuch

von Andreas

Wir haben einen neuen lauschigen Stellplatz mit See gefunden.

Stellplatz mit See

Unser kleiner Haussee. Wir haben heute Nacht also ein Grundstück mit See, herrlich oder? Im Sommer ist dieser Platz aber nicht so ruhig und auf dem kleinen Parkplatz wird kein Platz für uns sein.

See

Wenn ich mir den Boden hinter dem Wohnmobil betrachte, erwarten wir unter Umständen heute Nacht Besuch von Wildschweinen. Vielleicht kann ich ein paar Schnappschüsse machen. Und genau deshalb brauche ich oben an der Reeling noch Scheinwerfer zum Ausleuchten nach hinten, mit Schalter in der Hecksitzgruppe und am Armaturenbrett oder noch besser mit Fernbedienung und Dimmer. Gelesen Andre? Aufgabe ist notiert. 😀

Arbeiten am Wohnmobil

Nachdem ich heute Morgen einen Kundenbesuch erledigt habe, machte ich mich auf die Suche nach einem Reifenhändler. Unserer Wohnung fehlt noch wintertaugliches Schuhwerk. Beide besuchten Geschäfte kapitulierten bei 6,8 t und 3,40 m Höhe. Zu mindestens konnte mir ein Geschäft ein Angebot machen. Wir kaufen gerne lokal, aber 800 € mehr nur für die Reifen ohne Arbeitszeit? Und wieso muss ich einem Fachhändler die Ersatzmaße für 8 R 17,5 nennen. Ich halte dieses Angebot für etwas überteuert. Ich werde die Reifen wohl doch im Internet bestellen und bei einer LKW-Werkstatt, die Achsvermessung machen kann, montieren lassen. Gefunden habe ich sogar die Originalbereifung als M+S.

Ein anschließender Besuch im Baumarkt löste meine Aufgabe eine neue Befestigung für die Boxen zu finden. Mehr davon hoffentlich morgen, da möchte ich eigentlich ganz gerne ein paar Aufgabe erledigen.
Erfolgreich habe ich heute die Entsorgung bei GAST CARAVANING in Malsch ausprobiert, die können wir die verbleibenden 115 Tage hier in der Gegend öfters benutzen.

Ja, ich zähle die Tage und ich freue mich auf das Rhein-Main-Gebiet. Keine ständige Fahrerei mehr, mehr Bewegungsfreiraum, 200 km weniger zur Nordsee und eine neue Umgebung zum Erkunden.
Ist der 21. März nicht Frühlingsanfang, wie passend!

Andreas

6 Kommentare zu “Stellplatz mit See und wir erwarten Besuch”

  1. Käpt´n Blaubär

    Das Meer nenn ich Freiheit, die ich so liebe,
    weil ich dort Ruhe und Frieden verspüre.
    Hier fühl ich mich fern von Alltagsgedanken
    und meine Seele kann Frische tanken.

    Wenn ich am Urlaubsort angekommen,
    dann klopft mir mein Herz bis zum Hals.
    Ich schließe die Augen, atme tief durch
    spür würzige Luft, schmecke das Salz.

    Die Arme ausbreitend lauf ich zum Strand,
    jubelnd begrüß ich das rauschende Meer.
    Schenke mein offenes Haar dem Wind,
    ach, ich vermisse das alles oft sehr.

    Dort stehe ich gern mit der Sonne auf,
    wir frühstücken, küssen gemeinsam den Tag,
    dann radle ich die Küste entlang,
    egal welches Wetter kommen mag.

    Den Abend verbringe ich am Strand
    genieße das Meer, wie es vor mir liegt.
    Die Sonne liebkost mir zum Abschied die Hand
    sanft, wie der Seewind die Wellen wiegt

    Mein Traum ist es, hier für immer zu leben
    mit jemandem, der diese Sehnsucht kennt.
    Eine zärtliche Liebe wünsche ich mir,
    in der jeder jedem die Freiheit gönnt.

    1. Rosi

      Hä!?

      Oh Käpt’n, mein Käpt’n, was hast Du denn geraucht!? 🙂

      Schon erstaunlich, was so eine badische Pfütze alles auslösen kann!

  2. Lisa

    Hi Blaubär,

    die Rosi hat doch keine Ahnung! Ich find’s saugeil romantisch!
    Bitte lass mich der Wind in Deinem Haar und die Gischt auf Deiner Haut sein! 🙂

    Alles Liebe aus Torre la Sal
    Lisa, die an Deiner Seite sicherlich immer auf dem richtigen Kurs wäre! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.