Schwarzwald in Sonnenuntergang
Blog Werkstatt

Von allem etwas mehr oder weniger

von Andreas

Welch ein Tag, von allem etwas gemacht. Aber jetzt der Reihe nach.

Die Begrenzungsleuchten sind getauscht, aber mangels Kabel noch nicht angeschlossen. Sind mir doch tatsächlich die Stromstrippen ausgegangen. Einen Umstand, den wir heute Nachmittag schnell behoben haben und uns in den Besitz von 45 m neuer kupferner Ware gebracht haben.

Jetzt hätte ich eigentlich alles hinschmeissen können, denn wenn der Tag so scheiße anfängt, leg ich mich doch lieber wieder hin, aber wie sagte schon der Steinbrück: „Hätte, hätte, Fahradkette“.

Den Akkuschrauber geschnappt, zwei Körbe von IKEA montiert, Erfolgserlebnis, jetzt kann es losgehen.

Den für 11 € neu erstandenen 24er Schlüssel wurde von mir mit der Flex traktiert und in Form geschliffen. Eine Seite musste flacher werden, damit ich das Gasentnahmeventil vom Tank schrauben konnte und siehe da, das Teil löste sich. Das neue Ventil kommt morgen drauf, da Claudia es erst Nachmittags mitgebrachte. Wie auch dieses neue Kissen.

Stylish

Stylish

Und nun ging es an die Stoßstange, eigentlich wollte ich die Schrauben nur lösen, weil ich mir nicht vorstellen konnte, das Monster alleine zu bewältigen. Aber wie so oft, fängt man erst mal an zu arbeiten, fällt einem die Lösungen direkt ins Auge.  Und so war es, ich kann den Prellbock in drei Teile zerlegen. Nach viel WD 40, etlichen aufgebohrten Nieten und brutalstem Muskelschmalz war das erste Teil, das Größte runter. Die Hälfte der Schrauben habe ich schlichtweg abgerissen, aber die verrosteten Relikte will eh keiner mehr benutzen.
Von den zwei Längsträgern sind schon die Hälfte der Schrauben runter.

Uups abgefallen

Uups abgefallen

Tja, schon war der Tag fast vorbei, es war Teile- und Nahrungsbeschaffung für das Wochenende angesagt.

Da kommste nichtsahnend aus dem REAL und es ist stockefinster, bitterkalt und wir immer noch hungrig. Nichts wie heim und einen Strammen Max gezaubert.

Jetzt sitzte ich satt und ermattet in der Sitzecke. WOCHENENDE!
Euch ein schönes, mir ein erfolgreiches Wochende.

Auf das Wetter morgen bin ich ja mal gespannt, aber wahrscheinlich sehe ich noch den klaren Himmel, dann schaut die Sonne 3 mm über den Schwarzwald und fatz, Sichtweite 20 m und dieser Nebel verschwindet dann mit dem Sonnenuntergang. So ist es halt direkt am Rhein.

Andreas


5 Kommentare zu “Von allem etwas mehr oder weniger”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.