Blog Werkstatt

Während ich arbeitete

von Andreas

hat Claudia tolle Kleinarbeiten erledigt, sie hat dem Rahmen des Badfensters einen glänzenden Touch verpasst, aber das Beste sind die genialen Einlegearbeiten an den Fenstern aus X-TREM Isolator. Da unsere Wandstärke für die SEITZ Fenster zu groß ist, entsteht eine Lücke, die bisher mit Holz verblendet war.
Jetzt hat Claudia aus X-TREM Isolator lange Streifen geschnitten und damit die Lücke verblendet. Bilder werden nachgeliefert, jetzt ist es zu dunkel.

Jetzt in silber

Jetzt in silber

Die Griffe werden noch nachgearbeitet und die wellige Fensterfolie war ein Versuch die Folie aus dem Bad unserer Steinwohnung zu recyclen, aber das scheint nicht zu funktionieren.

Nach einer Rundreise über Mainz, Bad Homburg und Muggensturm ist jetzt Feierabend.
Andreas


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.