Kleine Schritte

von Andreas |

Kleine Schritte, Trippelschritte, nur drei Stunden am Womo, dann standen schon wieder andere Dinge auf dem Programm. Wie zum Beispiel Tochter mit Essen im Krankenhaus versorgen, man kann einfach nicht glauben, was für ein Essen den Patienten vorgesetzt wird. Ich habe jetzt schon einiges die letzten Tage probiert und ehrlich, allein bei den Suppen habe ich es noch nicht geschafft zu erkennen, was das sein soll. Eine hat geschmeckt, als würde ich MAGGI-Suppenpulver direkt aus dem Glas lecken.

Ja, und was haben wir heute geschafft. Zwei Regenrinnen gesägt und montiert, ein Fenster mit SIKA-Schutzkante versehen, zwei Griffe angeschraubt, etwas lackiert und die Boxen aufgehängt.
Die Boxen sind ja doch ganz schön wuchtig, mal sehen, ob ich das auf Dauer gut finde, ansonsten tausche ich gerade mit den JBLs, die morgen für die Fahrerkabine kommen. Aber sie rocken das Wohnmobil.

Claudia hat die Klappe für den Gastank aufgearbeitet, dann lackiert und im Bad weitergemacht.

Diesmal gibt es die Bilder am Stück

Regenrinne

Regenrinne

Glänzende Griffe

Glänzende Griffe

Disco

Disco

Morgen passiert nichts, aber am Sonntag geht es weiter
Andreas

 

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.