Mercedes L 608 D
Blog Werkstatt

Sonnenbrand

von Andreas

Sonnenbrand

Sonnenbrand, dass ist das, wenn die Sonne über längere Zeit auf die Haut brennt und diese rot wird, ja, das gibt es noch. Morgen müssen wir Sonnencreme mitnehmen und überhaupt, arbeiten im T-Shirt, herrlich.

Viel gearbeitet

und wenig zu sehen. Ich habe mich erst einmal geschlagene vier Stunden mit der Motorinnenraumabdeckung beschäftigt. Erst einmal die alte Dämmung runterholen und reinigen.
Dann mit einem Heißluftfön bewaffnen und als erstes die Schwerschicht aufbringen, die bringt es auf 4 kg/m². Eine herrliche Plackerei, vielleicht hätte ich diese Arbeit erledigen sollen, als es noch kalt war, egal. Als nächste Schicht kommt die Motorraumdämmung und als letztes die Reflexionsfolie. Schnell erzählt, kostet aber richtig Zeit. Das komplette Set habe ich bei ADMS bestellt, die mir heute morgen auch schnell und freundlich telefonisch helfen konnten.

Motorabdeckung

Motorabdeckung

Jetzt bin ich mal auf den Livetest gespannt und deshalb habe ich mal angefangen das Fahrerhaus wieder zusammen zu bauen. Es gibt demnächst wieder Strom. Der Batteriekasten ist gedämmt und isoliert, das helle Stück Wand auf der rechten Seite wird noch lackiert. Morgen geht es weiter mit dem fröhlichen Puzzle, denn manchmal suche ich meine Teile, weil ich nicht mehr weiß, wohin ich sie wegsortiert habe.

Batterien

Batterien

Claudia hat sich wieder mit Silikon, SIKAFLEX und DECALIN herumgeschlagen. Das Auto hat halt schon viele Kanten und Fenster, aber das erste Fenster ist fertig. Sind ja nur noch sechs weitere Fenster.

Heckfenster

Heckfenster

Und schon waren sechs Stunden rum und der Magen leer.

Morgen geht es weiter
Andreas

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.