Wetter

Wetter, Wahnsinn und Wasser

von Andreas |

Klasse Wetter, klasse Temperaturen. Zeit endlich einige Aufgaben zu erledigen, die von der Temperatur abhängig waren. Mit von der Partie waren auch Wahnsinn und Wasser, aber letzteren kennst du ja schon. Ein nerviger Gast, den wirst du nicht mehr los. Wetter, Wahnsinn und Wasser was last modified: Juli 16th, 2018 by Andreas

Klingel

Apropos Minimalismus

von Andreas |

Die letzte blödsinnige Anschaffung Eindeutig unsere Türklingel, ständig sind die Akkus leer und ich habe keine Lust diese ständig zu laden. Sollen Besucher doch klopfen, funktioniert genau so gut. Eine völlig unnütze Geldausgabe. Apropos Minimalismus was last modified: Juli 16th, 2018 by Andreas

Leuchtturm

Ich spüre die Freiheit

von Andreas |

Ich spüre sie, die Freiheit und sehe das Licht am Ende des Tunnels. Es sind nur noch 60 Tage bis zur nächsten Stufe der Freiheit. So etwa um den 17. März, je nach Anzahl der Überstunden, verlassen wir den Rastätter Raum und begeben uns in das Rhein-Main-Gebiet. Von dort werde ich meine Kunden betreuen. Ich spüre die Freiheit was last […]

Vorhänge Hecksitzgruppe

Die Hecksitzgruppe

von Andreas |

Es gibt eine neue Seite: Hecksitzgruppe – Das Wohnzimmer. Auch zu finden im Menu unter „Das Wohnmobil“ Die Hecksitzgruppe was last modified: Juli 16th, 2018 by Andreas

Ruhe

Und jetzt?

von Andreas |

Der Alltag hat uns wieder. Claudia hat heute schon gearbeitet, ich greife ab morgen in das Geschehen ein. Aber der Alltag, wie er vor dem Urlaub war, soll es nicht wieder werden. Ich gehe es jetzt langsamer und strukturierter an. Langsamer bedeutet, das ich die wenigen Aufgaben am Womo nach und nach erledige. Und jetzt? was last modified: Juli 16th, […]

Zurück in der zweiten Heimat

von Andreas |

Das Rhein-Main-Gebiet hat uns wieder, wir sind in Wiesbaden. Die zweite Heimat, weil ich hier viel Arbeitszeit verbringe. Wie geplant sind wir am Donnerstagmorgen, nach einem recht feuchten Abend, von unserem privaten Stellplatz bei Freuden in Nienhagen aufgebrochen und bis Wolfhagen gefahren. Zurück in der zweiten Heimat was last modified: Juli 16th, 2018 by Andreas

Kupplungsgeber gewechselt

von Andreas |

Was für eine geile Reparatur! Und was habe ich mich davor gedrückt und nach 20 Min. war der Kupplungsgeber gewechselt. Zuerst wurde das kleine Loch des Bremsflüssigkeitsbehälters abgeklebt. Dies hat den Vorteil, das weniger oder kaum Bremsflüssigkeit aus dem Zulaufschlauch läuft, wenn er abgezogen wird. Danach vier Muttern gelöst, den Geber herausgezogen und den Neuen eingesetzt. Kupplungsgeber gewechselt was last […]

Da geht noch was

von Andreas |

Stimmt, das hat hat meine Frau richtig erkannt. Da geht noch was – aber heute ist nichts fertig geworden, alles musste irgendwie trocknen oder war sehr langwierig und der letzte Schliff fehlt noch. Da geht noch was was last modified: Juli 16th, 2018 by Andreas

Im Kopf ist alles größer

von Andreas |

Gut gelaunt ans Werk, die Sitzbank abgeräumt. Es ist die von Claudia, die ist immer etwas mehr belegt. Polster raus an die frische Luft, kann man ja gleich mal lüften. Dem Aufklappen der Sitzbank folgt ein „Uups“ und nach einer kurzen Pause ein langgezogenes „Joooo“. Der im Kopf verplante Raum entpuppt sich in Wirklichkeit als kleines Loch, in dem man […]

Zurück an der Basis

von Andreas |

Gerade eben bin ich wieder an unserer Basis eingetroffen und diesmal sind keine neuen Aufgaben hinzu gekommen. Das ist ein großer Fortschritt. Zurück an der Basis was last modified: Juli 16th, 2018 by Andreas

Schiffe gucken

von Andreas |

Schiffe gucken und auf fließendes Wasser starren, kaum zu glauben, dass das so viel Spaß machen kann. Schiffe gucken was last modified: Juli 16th, 2018 by Andreas

Ran an die Liste

von Andreas |

Die Nacharbeiten haben begonnen, die Liste wird abgearbeitet. Als erste Aufgabe wählte ich die Gastankklappe. Stopper für den Riegel wurden montiert, die Tür nochmal justiert und ein Ablaufloch gebohrt. Dann ging es an die aufwendigste Aufgabe der heutigen Liste. Ran an die Liste was last modified: Juli 16th, 2018 by Andreas

Boah, wir waren mit dem Rad unterwegs

von Andreas |

Die Restaurations-Entwöhnung hat heute erfolgreich begonnen. Wir hatten kein Werkzeug in der Hand und haben nichts am Wohnmobil verändert. Es hat tatsächlich jeder sein Rad geschnappt, sind dann an den Rhein und hatten dort unser Mittagsessen. Boah, wir waren mit dem Rad unterwegs was last modified: Juli 16th, 2018 by Andreas

Und morgen ist Ruhetag

von Andreas |

Jawohl, Ruhetag und wehe einer von uns nimmt ein Werkzeug in die Hand. Und morgen ist Ruhetag was last modified: Juli 16th, 2018 by Andreas

Restaurieren kann in den Wahnsinn treiben

von Andreas |

Das ein oder andere Mal musste ich an diese Szene aus Geschenkt ist noch zu teuer mit Tom Hanks denken. Restaurieren kann in den Wahnsinn treiben was last modified: Juli 16th, 2018 by Andreas